Grand-Slam-Bronze für Szaundra Diedrich und Dominic Ressel

Fotos: Falk Scherf

Am zweiten Wettkampftag des Judo Grand Slam im ISS Dome in Düsseldorf ist der Knoten geplatzt. Szaundra Diedrich vom JC Bushido Köln und Dominic Ressel vom TSV Kronshagen holen vor 3.200 Zuschauern Bronze. Die 24-jährige Diedrich besiegte im Kampf um Bronze in der Klasse bis 70 kg die Japanerin Saki Niizoe und der 24-jährige Ressel setzte sich im "kleinen Finale" der Klasse bis 81 kg gegen Junioren-Weltmeister Matthias Casse aus Belgien durch.

24.02.2018 von [Erik Gruhn]

Eine starke Leistung zeigte auch die erst 17-jährige Marlene Galandi vom UJKC Potsdam, die in der Klasse bis 70 kg nur knapp das Edelmetall verpasste und einen hervorragenden fünften Platz erkämpfte. Auch Igor Wandtke vom Judo-Team Hannover musste sich im Bronzekampf geschlagen geben und kam in der Klasse bis 73 kg auf Rang fünf. Einen siebten Platz belegte Anthony Zingg vom TSV Bayer 04 Leverkusen in der Klasse bis 73 kg.


Die Bronzekämpfe der deutschen Judokas:

Klasse bis 73 kg:
Igor Wandtke gegen Tohar Butbul aus Israel

Butbul hatte zunächst die größeren Kampfanteile. Igor Wandtke erhielt eine Inaktivitätsstrafe. Doch dann kam der Hannoveraner besser in das Kampfgeschehen und der EM-Fünfte aus Israel erhielt im weiteren Verlauf zwei Shido-Bestrafungen. Ohne Wertungen ging es in die Verlängerung. Wandtke musste ebenfalls den zweiten Shido hinnehmen. Nach 6:14 Minuten beendete die dritte Bestrafung für den Deutschen die Begegnung. Damit belegte Igor Wandtke einen fünften Platz.

Klasse bis 70 kg:
Marlene Galandi gegen Sanne van Dijke aus den Niederlanden

Zunächst geriet Galandi mit Wazaari-Wertung in Rückstand. Doch kurze Zeit später erzielte sie den Ausgleich. Nach 1:29 Minuten Kampfzeit gelang der Europameisterin aus den Niederlanden die entscheidende Ippon-Wertung durch Tani-otoshi. Auch für Marlene Galandi blieb ein fünfter Platz.

Szaundra Diedrich gegen Saki Niizoe aus Japan

Beide Kämpferinnen lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Die Japanerin erhielt nach dreieinhalb Minuten eine Shido-Bestrafung. Kurze Zeit später erhielt auch Diedrich einen Shido. Ohne Wertungen ging es in die Golden-Score-Verlängerung. Nach 15 Sekunden gelang der Kölnerin mit O-uchi-gari die entscheidende Wertung. Bronze für Szaundra Diedrich!

Klasse bis 81 kg:
Dominic Ressel gegen Matthias Casse aus Belgien

Ressel dominierte den Kampf. Nach knapp zwei Minuten erhielt der Junioren-Weltmeister aus Belgien eine Shido-Bestrafung. Kurz vor Ende der Kampfzeit erhielt auch der Deutsche einen Shido. Ohne Wertungen ging es in die Verlängerung. Nach 4:55 Minuten donnert der Kronshagener seinen Gegner mit Uchi-mata auf die Matte. Bronze für Dominic Ressel!


Im Medaillenspiegel führt nach zwei Tagen Japan mit fünf Goldmedaillen und einer Silbermedaille vor der Ukraine (1/1/0), Großbritannien, Iran und Slowenien (jeweils 1/0/0).

Der zweite Wettkampftag wurde am Nachmittag mit den Grußworten der Staatssekretärin Andrea Milz, von Oberbürgermeister Thomas Geisel, DJB-Präsident Peter Frese und IJF-Präsident Marius Vizer eröffnet. Vizer wünschte dem deutschen Eishockeyteam zum Abschluss noch viel Erfolg für das Finale bei den Olympischen Spielen am Sonntag. Eingerahmt wurde die Eröffnung von 100 Judo-Kids aus den Düsseldorfer Vereinen.

Am Sonntag greifen mit Eduard Trippel vom JC Rüsselsheim (bis 90 kg), Karl-Richard Frey vom TSV Bayer 04 Leverkusen (bis 100 kg), Luise Malzahn vom SV Halle (bis 78 kg) und Jasmin Külbs vom 1. JC Zweibrücken (über 78 kg) weitere deutsche Medaillenhoffnungen in das Wettkampfgeschehen in Düsseldorf ein.


Die Ergebnisse vom zweiten Wettkampftag:

Frauen

-63 kg:
1. Andreja Leski, SLO
2. Megumi Tsugane, JPN
3. Gankhaich Bold, MGL
3. Kiyomi Watanabe, PHI
5. Maylin Del Toro Carvajal, CUB
5. Ketleyn Quadros, BRA
7. Prisca Awiti, MEX
7. Sanne Vermeer, NED

-70 kg:
1. Yoko Ono, JPN
2. Barbara Matic, CRO
3. Szaundra Diedrich, GER
3. Sanne van Dijke, NED
5. Marlene Galandi, GER
5. Saki Niizoe, JPN
7. Yuri Alvear, COL
7. Anna Bernholm, SWE

Männer

-73 kg:
1. Shohei Ono, JPN
2. Rustam Orujov, AZE
3. Tohar Butbul, ISR
3. Ferdinand Karapetian, ARM
5. Odbayar Ganbaatar, MGL
5. Igor Wandtke, GER
7. Bayartuvshin Sanjmyatav, MGL
7. Anthony Zingg, GER

-81 kg:
1. Saeid Mollaei, IRI
2. Alpha Oumar Djalo, FRA
3. Aslan Lappinagov, RUS
3. Dominic Ressel, GER
5. Matthias Casse, BEL
5. Anri Egutidze, POR
7. Ivaylo Ivanov, BUL
7. Stuart Mcwatt, GBR

 

Die Fotogalerie mit den besten Schnappschüssen findet ihr hier.


Wettkampflisten: www.ippon.org/gs_ger2018.php

Live-Übertragung im Internet bei http://sportdeutschland.tv/judo

SPORT1 überträgt eine Zusammenfassung der Highlights am Sonntag, 25. Februar, ab 23:30 Uhr.